Die richtige Tattoo-Pflege – Tipps aus deinem Tattoo Studio Stargate aus Ingolstadt

Je besser du dein Tattoo pflegst, desto schöner wird es. Damit dein Tattoo seine kräftigen Farben und Konturen behält, richtig verheilt und auch nach Jahren gut aussieht, findest du hier alle wichtigen Tipps rund um die Tattoo Pflege.
Ein frisches Tattoo pflegen

Nachdem du dein Tattoo bekommen hast, wird es mit einer Salbe und einer Folie abgedeckt, damit keine Kleidungsstücke ankleben können.

Entferne die Folie nach ca. 1 bis 3 Stunden vorsichtig. Eventuell musst du sie vorher mit einer Schere am Rand einschneiden.

Wasch die ziemlich dick aufgetragene Salbe mit lauwarmem Wasser und einer ph-neutralen Waschlotion ab. Verwende dafür keinen Waschlappen, sondern deine flache Hand!

Trockne jetzt das Tattoo mit einem fusselfreien Tuch (Küchenrolle) ganz vorsichtig ab. Dabei nie reiben oder tupfen, sondern nur vorsichtig darüber streifen!

Creme danach das Tattoo mit einer Heilsalbe (DexPanthenol Emulsion, Panthenolcreme oder Bepanthen) dünn ein. Die Heilcreme leicht einmassieren aber nicht zu dick auftragen. Der Spruch „Viel hilft viel“ ist an dieser Stelle nicht sinnvoll!

Wenn es anfängt matt auszusehen, solltest du das Tattoo immer wieder neu eincremen. Achte darauf, dass immer ein dünner Film darüber ist! Es darf sich nur eine leichte Schorfschicht bilden, keine harte Kruste!

Pflegetipps für die ersten Tage mit deinem neuen Tattoo

Diesen Punkt nur am Tätowiertag beachten!

Da das Tattoo noch frisch ist, bilden sich Wundwasserperlen. Diese solltest du innerhalb der nächsten Stunde regelmäßig mit lauwarmem Wasser und etwas Seife entfernen. Wenn du möchtest, kannst du auch wieder eine Folie über das eingecremte Tattoo anbringen, so wie wir es für dich im Studio gemacht haben. Dies raten wir dir vor allem während der ersten Nacht und in den folgenden 2 bis 3 Tagen.

Falls du Folie verwendest: Nimm jedes Mal nach dem Waschen eine neue Folie! Ab dem 3. oder 4. Tag brauchst du keine Folie mehr.

Wasche dein Tattoo innerhalb der nächsten 5 Tage mindestens morgens und abends (besser alle 4 Std.) mit ph-neutraler Waschlotion ab. So entfernst du alte Cremereste und sorgst für eine saubere Wundheilung. Nach dem Waschen solltest du immer das Tattoo kurz trocknen lassen und dann bitte sofort wieder dünn eincremen!

Nach ca. 4 Tagen (regelmäßige Pflege vorausgesetzt), beginnt das Tattoo etwas unscharf auszusehen und es lösen sich kleinere Hautpartien. Das ist ganz normal, denn die obere Hautschicht ist durch das Tätowieren verletzt und wie bei einem Sonnenbrand wird diese abgestoßen und eine neue Hautschicht kommt zum Vorschein. Bitte nicht nachhelfen! Die Haut wird von allein abfallen! Die Farbe muss in die Haut 'einwachsen' und das geht nur von allein!

Ganz wichtig: Egal wie sehr es juckt, bitte niemals kratzen!

Creme dein neues Tattoo so lange ein, bis sich die Haut erneuert hat.

Wenn du vorher mit dem Eincremen aufhörst, kann das Tattoo vielleicht später nicht so aussehen, wie du es gerne gehabt hättest.

Ebenfalls wichtig: Nach Möglichkeit bis zur kompletten Abheilung keinen Sport machen und vor jeglicher Art von Belastung schützen.

Denk immer daran: So wie du dein Tattoo pflegst, wird es später auch aussehen!

Weitere wichtige Tipps für dich und dein Tattoo
  • Nicht in die Badewanne, sondern nur unter die Dusche.
  • Keine enge oder schwere Kleidung tragen, erst recht keine Kleidung aus Wolle. Am besten sind ein lockeres T-Shirt und eine leichte Jacke.
  • Sollte ein Kleidungsstück an dem Tattoo festkleben, bitte nur unter lauwarmem Wasser ablösen!
  • Nach dem Tätowieren die betroffenen Hautpartien 6 Wochen nicht der Sonne (da fällt auch das Solarium darunter), Chlor- oder Salzwasser aussetzen. Besonders in den ersten 2 Wochen würde ein Sonnenbrand auf dem Tattoo u. U. zu allergischen Reaktionen führen, die das spätere fertige Tattoo dick und vernarbt aussehen lassen können.
parallax-4

Hast du noch Fragen zur Pflege deines Tattoos?

Wir beantworten sie dir gerne. Ruf uns an oder besuch uns in Ingolstadt oder München!